Burckhardt Compression beendet Aktienrückkaufprogramm

17. Dezember 2010

Wie anlässlich der Publikation des Halbjahresberichts 2010 angekündigt, beendete die Burckhardt Compression Holding AG, Winterthur, ihr Aktienrückkaufprogramm planmässig am 16. Dezember 2010.

Am 15. Dezember 2008 hat die Gesellschaft ein Aktienrückkaufprogramm begonnen, welches im Dezember 2009 um ein Jahr bis zum 16. Dezember 2010 verlängert wurde. Burckhardt Compres-sion hatte unter diesem Programm die Möglichkeit, bis zu 170’000 der ausstehenden BCHN Aktien oder bis zu 5% des Aktienkapitals der Gesellschaft über den regulären Markt zurückzukaufen. Im Rahmen dieses Programms wurden insgesamt 75’317 Aktien erworben, was 2.22 % des Aktien-kapitals entspricht. Das ursprüngliche Ziel des Programms, rund CHF 20 Mio. in Form von Aktien für Akquisitionen bereit zu stellen, wurde damit annähernd erreicht. Die zurückgekauften Aktien im Besitz der Gesellschaft stehen dem Verwaltungsrat zur Verfügung, um allfällige Akquisitionen zu finanzieren.

 

Über Burckhardt Compression
Burckhardt Compression ist weltweit einer der Marktführer im Bereich Kolbenkompressoren und der einzige Hersteller, der eine komplette Reihe von Laby (Labyrinthkolben-), Prozessgas- und Hyper-Kompressoren anbietet. Sie werden benötigt, um Gase zu verdichten, zu kühlen oder zu verflüssigen. Zu den Kunden zählen unter anderen multinationale Konzerne der Bereiche Chemie, Petrochemie, Raffinerie, Industriegase sowie Gastransport und -lagerung. Mit führender Kompres-sortechnologie, hochwertigen Kompressorkomponenten und einem umfassenden Serviceangebot unterstützt Burckhardt Compression die Kunden im Bestreben, die Lebenszykluskosten ihrer Kol-benkompressoranlagen zu minimieren.

 

Kontakt:
Rolf Brändli, CFO
Tel.: +41 (0)52 262 51 91
Fax: +41 (0)52 262 04 08
E-mail: [email protected]

Downloads