Burckhardt Compression erreicht 1’000’000 Betriebsstunden mit den Laby®-GI Kompressoren für MAN ME-GI Motoren

28. Juni 2021

Das Laby®-GI Kompressorsystem von Burckhardt Compression spielt eine wichtige Rolle bei der Kraftstoffversorgung auf LNG Tankern. Durch die Erwärmung des Flüssiggases, während dem Transport, entsteht Boil-Off-Gas, das entweder wieder verflüssigt oder als Treibstoff verwendet werden kann. Verflüssigungssysteme wie auch Diesel-Gas-Motoren benötigen einen Druck von bis zu 300 bar, um zuverlässig funktionieren zu können. Aus diesem Grund hat Burckhardt Compression spezifische Lösungen für LNG-Anwendungen entwickelt, die darauf ausgelegt sind, Gas bei tiefen Temperaturen und hohem Druck zu verdichten und dabei den hohen Anforderungen an den Einsatz auf hoher See entsprechen.

Das Laby®-GI Kompressorsystem kombiniert das hochentwickelte, kryogenische Labyrinth-Design der Tiefdruckstufen mit modernster, Ring-gedichteter Hochdruck-Technologie auf demselben Kompressorrahmen. Dies ermöglicht die gleichzeitige Versorgung von Viertakt-Hilfsmotoren im Tiefdruckbereich, Zweitakt-Hauptmotoren im Hochdruckbereich und der Verflüssigungsanlage, die ebenfalls einen hohen Gasdruck benötigt. Das Portfolio für Hochsee-Anwendungen von Burckhardt Compression bietet dabei standardisierte Lösungen für die geschmierte und ölfreie Verdichtung.

Alle Laby®-GI Kompressoren sind gasdicht und verhindern so die Entstehung von Methan-Emissionen. Zudem unterbindet das abgedichtete Design der Kompressorsysteme die Entstehung weiterer Emissionen, indem alle internen Leckagen rezykliert werden ohne die Verwendung von zusätzlichem Spülgas.

Das gut ausgebaute und weltweit agierende Service-Netzwerk von Burckhardt Compression ermöglicht einen umfassenden Support und gewährleistet einen zuverlässigen und optimalen Betrieb der Kompressoren. Kompetente und gut ausgebildete Experten führen Wartungs- und Revisionsarbeiten entweder auf hoher See oder in Trockendocks durch, auf allen Kontinenten.