Burckhardt Compression gewinnt Auftrag für Wasserstoff-Verflüssigungsanlage in Südkorea

16. Februar 2021

Burckhardt Compression wurde als Lieferant für Kompressoren für eine neue Anlage zur Verflüssigung von Wasserstoff in Südkorea ausgewählt. Der Auftrag umfasst zwei BCS API618 Prozessgas-Kompressoren, die für die Verdichtung von Wasserstoff im Rahmen des Verflüssigungsprozesses eingesetzt werden.

Die Verwendung von Wasserstoff als Energieträger nimmt vor allem in den Bereichen Mobilität und industrielle Anwendungen stark zu, um die Dekarbonisierung in diesen Anwendungen voranzutreiben. Verflüssigter Wasserstoff ist eine attraktive Alternative, um den Herausforderungen, die bei der Handhabung, dem Transport und der Speicherung von Wasserstoff entstehen, gerecht zu werden. Burckhardt Compression geht davon aus, dass der Übergang von fossilen Brennstoffen zu Wasserstoff in den kommenden Jahrzehnten zu einem erheblichen Marktwachstum für Wasserstoffverdichtung führen wird.

Die neue Verflüssigungsanlage ist Teil von Südkoreas Strategie, weltweit führend in der Entwicklung von Wasserstoff, als saubere Energie zu bleiben. Die Anlage soll im Jahr 2023 die Produktion aufnehmen und wird in der Lage sein, fünf Tonnen verflüssigten Wasserstoff pro Tag zu produzieren, um damit die Wasserstoff-Ladestationen des Landes zu versorgen.

Burckhardt Compression liefert hierfür zwei komplett ausgerüstete Kompressorsysteme mit 136 kW und 1800 kW Ausgangsleistung. Beide Systeme beinhalten einen Elektromotor und Hilfskomponenten. Die Kompressoren werden eingesetzt, um den Druck des zugeführten Wasserstoffs auf 60 bar zu erhöhen. Da die Wasserstoffverdichtung für diese Anwendung komplett ölfrei sein muss, werden ungeschmierte Kolben- und Packungsdichtungen eingesetzt.

Burckhardt Compression bietet ein umfassendes Portfolio an Wasserstoff-Kompressoren für eine Vielzahl von Anwendungen an. Die führende Technologie von Burckhardt Compression steht für höchste Wasserstoffreinheit und für die längsten Serviceintervalle. Darüber hinaus werden Serviceleistungen durch ein globales Netzwerk von Servicestützpunkten auf der ganzen Welt unterstützt.