Verwaltungsrat schlägt Ton Büchner als neuen Präsidenten des Verwaltungsrates von Burckhardt Compression vor

29. Januar 2020

Ton Büchner wird vom Verwaltungsrat an der Generalversammlung vom 3. Juli 2020 zur Wahl als Mitglied und gleichzeitig neuer Präsident des Verwaltungsrats vorgeschlagen. Der bisherige Präsident des Verwaltungsrates Valentin Vogt stellt sich an der nächsten Generalversammlung nach 18 Jahren als Verwaltungsratsmitglied, davon neun Jahre als Präsident, nicht mehr zur Wiederwahl.

Ton Büchner (54) war von 2012 bis 2017 CEO und Vorstandsvorsitzender des niederländischen multinationalen Unternehmens AkzoNobel. Bevor er zu AkzoNobel stiess, war er 18 Jahre für Sulzer tätig, von 2007 bis 2011 als CEO. Ton Büchner begann seine berufliche Laufbahn in der Öl- und Gasindustrie. Er ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrates von Novartis, und seit 2014 gehört er dem Gesellschafterausschuss von Voith (D) an.

Ton Büchner, der sowohl die Schweizer als auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt, ist studierter Bauingenieur. Er erwarb 1988 an der Delft University of Technology in den Niederlanden einen Master-Abschluss im Fach Bauwesen mit den Schwerpunkten Offshore-Bautechnik und Küsteningenieurwesen. Ton Büchner besitzt zudem einen Master of Business Administration des IMD in Lausanne.

Valentin Vogt sagt zu seinem vorgeschlagenen Nachfolger: „Ton Büchner ist eine ausserordentlich gut qualifizierte Persönlichkeit, die die Absatzmärkte und Produkte von Burckhardt Compression sehr gut kennt, einen langjährigen und erfolgreichen Leistungsausweis mitbringt und die Kultur unseres Unternehmens selbst vorlebt.“

Valentin Vogt, der von 2000 bis 2011 CEO von Burckhardt Compression war – seit 2002 zusätzlich Delegierter des Verwaltungsrates – und seit 2011 Verwaltungsratspräsident, stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat. Dieser Entscheid basiert auf seiner persönlichen, langfristigen Planung. Er wird aber weiterhin die Aktionärsgruppe der ehemaligen Mitglieder des Management Buy-Outs koordinieren und bleibt mit Burckhardt Compression als einer der grössten Aktionäre weiterhin verbunden.

Der Verwaltungsrat dankt Valentin Vogt bereits an dieser Stelle für seinen herausragenden und erfolgreichen Einsatz. Er war die treibende Kraft hinter dem Management Buy-Out aus dem Sulzer Konzern im Jahr 2002 und dem Börsengang im Jahr 2006. Valentin Vogt hat die letzten 20 Jahre der insgesamt 176-jährigen Geschichte des Unternehmens richtungsweisend mitgeprägt.