Ölfreier Hochdruck-Kompressor erreicht 10’000 Betriebsstunden ohne Unterbruch

6. Oktober 2021

Der Laby®-GI Compressor des Typs LP250 von Burckhardt Compression ist der weltweit erste ölfreie Hochdruck-Kolbenkompressor für die Verwendung von Gas als Treibstoff. Das Kompressorsystem wurde auf einem 174'000 cbm LNG-Tanker installiert und hat 10'000 Betriebsstunden ohne Unterbruch erreicht. Burckhardt Compression ist der einzige Hersteller, der in der Lage ist, Gas – mittels einem grossen ring-gedichteten Kompressorsystem ohne Zylinderschmierung – auf 300 bar zu verdichten.

Das Laby®-GI Kompressorsystem von Burckhardt Compression spielt eine wichtige Rolle auf LNG Tankern. Da sich das verflüssigte Erdgas während dem Transport erwärmt, muss das verdampfende Boil-Off-Gas verarbeitet werden, indem es entweder als Treibstoff verwendet oder wieder verflüssigt wird. Dabei benötigen Zweistoffmotoren, wie auch Verflüssigungsanlagen, einen gewissen Gasdruck, der bis zu 300 bar betragen kann. Aus diesem Grund hat Burckhardt Compression spezifische LNG-Lösungen entwickelt, die Gas bei tiefen Temperaturen und hohen Drücken verarbeiten können und gleichzeitig den Anforderungen auf hoher See entsprechen. Das 5-stufige Kompressor-System wurde entwickelt, um Boil-Off-Gas mit einem Durchfluss von bis zu 4’700 kg/h zu verdichten.

Dank der ungeschmierten Dichtungstechnologie können die Kosten für Zylinderschmierung und Filterwartung eingespart werden. Darüber hinaus wird die Leistung der Hochdruckverflüssigung weiter verbessert, da keine Restmengen Öl im Gas mitgetragen werden und somit keine Ablagerungen entstehen. Die ölfreie Verdichtung des Gases macht die Ölabscheidung und eine Filterung des Gases überflüssig und garantiert die Sauberkeit des Wärmetauschers im Hochdruckverflüssiger. Zusätzlich überzeugt die ölfreie Hochdruck-Dichtungstechnologie durch bestätigte Wartungsintervalle von bis zu 8’000 Betriebsstunden.

Der Laby®-GI Kompressor kombiniert Tiefdruck-Labyrinthkolben und ringedichtete Hochdrucktechnologie auf einem Kompressorrahmen. Dies erlaubt die gleichzeitige Verwendung des Kompressors zur Treibstoffversorgung für Viertakt-Hilfsmotoren im Tiefdruckbereich und Zweitakt-Hauptmotoren im Hochdruckbereich, sowie den Betrieb eines Hochdruck-Verflüssigers. Alle Laby®-GI Kompressoren sind gasdicht und verhindern somit die Entweichung von Gas-Emissionen in die Atmosphäre. Zudem werden systeminterne Leckagen rezykliert, ohne die Verwendung von Spülgas.